Niemals Donald Trump!

Gestern kam die Nachricht, die ich nie für möglich gehalten hätte: Donald Trump wird bei den US-Präsidentschaftswahlen der Kandidat der Republikaner sein. Ich kann es wirklich nicht begreifen, wie das passiert ist. Schließlich warte ich seit Monaten darauf, dass Trump sich auf der Bühne die Latexmaske vom Gesicht reißt und darunter Jimmy Kimmel zum Vorschein kommt, der ruft: „Got ya, America!“

Nun. Auch wenn das aus meiner Sicht die logische Erklärung dafür wäre, warum der Mann eine Mimik und eine Hautfarbe wie ein Brathähnchen hat – diese Hoffnung wird sich wohl nicht mehr erfüllen. Noch vor wenigen Monaten hätte ich Stein und Bein geschworen, dass Trump niemals Erfolg haben wird. Ich habe einen Denkfehler gemacht: Ich bin von meinen eigenen Maßstäben ausgegangen. Ich wusste, dass es extrem konservative, nationalistische und rassistische Tendenzen in Amerika gibt (Stichwort: Tea Party). Aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass es genügend dieser unmöglichen Menschen gibt, um einen sprechenden Geldsack zum Präsidentschaftskandidaten zu machen – in einem Land, das zuvor zweimal einen Barack Obama gewählt hat!

In jedem System und jedem Land gibt es Menschen, die guten Grund haben, unzufrieden zu sein. Diese Menschen suchen nach jemandem, der anders ist als die Politiker, die sie kennen. Denn die haben ihnen ja bisher nicht geholfen. Und anders ist Trump definitiv. Seine großspurige Art mag mich abstoßen, anderen aber imponieren – das kann man auf kulturelle Unterschiede schieben. Amerika liebt bekanntlich die Übertreibung.

Bis dahin kann ich es nachvollziehen. Doch ich verzweifle daran, zu verstehen, wie man jemanden wählen kann, der Rassismus predigt und so geschichtsvergessen ist, eine MAUER (!) an der Grenze zu Mexiko bauen zu wollen. Abgesehen davon, dass er absichtlich ein obszön reiches, chauvinistisches Arschloch ist. Er brüstet sich mit seinem wirtschaftlichen Erfolg – aber dass der auf Skrupellosigkeit basiert zeigt nicht zuletzt die Klage gegen seine Schein-Universität. Wie kann der sprichwörtliche „kleine Mann“ in Amerika glauben, dass sich so jemand für ihn interessiert?

Es artet vielleicht gerade ein bisschen in Weltschmerz aus. Aber seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, alle haben den Verstand verloren. Bis vor Kurzem glaubte ich wirklich daran, dass ein Großteil der Menschen aufgeklärt sei. Probleme waren meist wirtschaftlicher Art, mein Menschenbild blieb davon unberührt. Dann kamen die Flüchtlinge und das hässliche, braune Gedankengut ist wie Unkraut durch die dünne Asphaltdecke unserer „westlichen Werte“ gebrochen. Es hat sich bei der Belastungsprobe herausgestellt, dass Dinge wie Toleranz, Menschenrechte und Demokratie für viele nur Geschwätz sind. Sie sind egoistisch und verklemmt. Sie laufen immer noch wie Schafe der Herde hinterher und blöken im Chor nach, was man ihnen vorsagt.

Ich habe gesagt, Trump wird nie Kandidat. Trotzdem sage ich jetzt: Er wird nie Präsident. Ich gebe zu, mein Vertrauen in meine Prognosen ist ein wenig erschüttert. Aber das System der US-Vorwahlen ist unglaublich kompliziert und es ist nicht so, dass alle Republikaner-Wähler jetzt hinter Trump stünden. Seine Mitbewerber haben alle noch Stimmen erhalten, nur keiner genug, um sich große Chancen auf den Sieg auszurechnen – daher gaben sie auf. Wenn Trump gegen Hillary Clinton antritt, bin ich sicher, dass er keine Chance hat. Persönlich hege ich ja Sympathien für den alten Bernie Sanders. In dieser speziellen Situation hoffe ich allerdings, dass Clinton sich durchsetzen wird. Denn ihr können vielleicht auch Republikaner-Wähler ihre Stimme geben, die sich lieber umentscheiden, als Trump als Präsidenten zu sehen. Das muss auf jeden Fall verhindert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s